Kirche in Corona-Zeiten

Norden, 28. März 2020 - Die Sorge um einen angemessenen Umgang mit dem Coronavirus beschäftigt unseren Kirchenkreis, unsre Kirchengemeinden, ihre Kirchenvorstände und Pfarrämter. Bei aller Kreativität müssen wir leider das gewohnte kirchliche Leben auf allen Ebenen einschränken - zum Wohl der uns anvertrauten Menschen.

 

Zur Arbeit in unsren KIRCHENGEMEINDEN und im Kirchenkreis:

 

Sämtliche kirchlichen Angebote, Veranstaltungen, gemeinde-interne Treffen und Chorproben müssen bis auf weiteres ausfallen.

Dazu zählen notgedrungen auch die Gemeinde-Gottesdienste . Es fällt uns sehr schwer, in Zeiten, in denen die Menschen auf Trost, Halt und Orientierung besonders angewiesen sind, ausgerechnet unser gottesdienstliches Leben einzustellen. Aber angesichts gegenwärtiger und zu erwartender Krisen-Szenarien werden wir nur so unserer Verantwortung für Leib und Leben unsrer Mitmenschen gerecht. Nach bestem Wissen und Gewissen.

 

Zum Schutz der Besucher, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird das Kirchenamt in Aurich zunächst bis zum 17. April für den Besucherverkehr geschlossen.Sie können unsre kirchliche Verwaltungsstelle jedoch weiterhin wie gewohnt zu den Geschäftszeiten per Telefon (Zentrale: 04941/9293-0) oder per E-Mail (ka.aurich@evlka.de) erreichen.

 

Bitte haben Sie dafür Verständnis, wenn Ihr Pastor / Ihre Pastorin Sie nicht zu Ihrem Geburtstag besuchen kann! Gerade Menschen der älteren Generation gehören bekanntlich zu den sog. Risikogruppen. Wir möchten niemanden gefährden! Gerne wird das Pfarramt in "gesünderen" Zeiten einen Besuchstermin mit Ihnen vereinbaren.

 

Zur Arbeit unsres DIAKONISCHEN WERKS:

 

In der Psychologischen Beratungsstelle gibt es lediglich in besonders dringenden Fällen Einzelberatungen - alle Termine müssen vorab telefonisch vereinbart werden.

 

Die Norder Tafel wird bis mindestens 19. April geschlossen.

 

Der Tagesaufenthalt wird zunächst für 14 Tage geschlosssen. Eingehende Post oder Gelder können 2 x wöchentlich abgeholt werden. Nur einzelne Personen können den Tagesaufenthalt betreten.

 

Der Diakonie Pflegedienst mit seiner Pflege und Betreuung von etwa 450 Menschen arbeitet selbstverständlich weiter. Die Standards für hygienische Maßnahmen wurden noch einmal drastisch erhöht. Unser Pflegedienst übernimmt ggf. auch die notwendige Versorgung mit Lebensmitteln. Eine weitere Möglichkeit zur Betreuung im Haus besteht durch "Essen auf Rädern".

 

Die Suchtberatung ist täglich erreichbar - allerdings ebenfalls nur noch für Einzelgespräche, Gruppenarbeiten sind ausgesetzt.

 

Aufmerksamkeit, Verantwortungsbewusstsein und Zuversicht mögen in der kommenden Zeit Hand in Hand gehen!

 

"Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben,
sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit."
(2. Tim. 1,7)
In diesem Geist: bleiben Sie Gott befohlen!

Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles


Corona? Kantate! Ein neues Lied!

Bis auf Weiteres ein paralleles Angebot: Gottesdienst in der Kirche - und aus der Kirche für Zuhause! Superintendent Dr. Helmut Kirschstein gestaltet den Kantate-Gottesdienst mit besonderer Musik: Kirchenkreiskantorin Agnes Luchterhandt (Orgel, Truhenorgel) und ihr Sohn Cedric Janssen (Blockflöte & Delay): "Da müsste Musik sein..."

"Der Hunger ist zurück" - aber Hilfe kommt an

Corona-Hilfe in Uganda: Norder Rotarier unterstützen die Gossner Mission
"Der Hunger ist zurück" - aber Hilfe kommt an
Auf Abstand, gemeinsam: Rotary, Gossner
Norden, 9. Mai `20 - Seit zehn Jahren gibt es die Partnerschaft zwischen dem evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Norden und zwei Diözesen der anglikanischen Church of Uganda. Seitdem setzt der Freundeskreis Uganda sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen im Norden des ostafrikanischen Landes ein. „Die Not dort ist einfach groß“, beschreibt Dr. Helmut Kirschstein, Superintendent der evangelisch-lutherischen Kirche Norden, die Situation vor Ort. ... mehr

Endlich wieder Gottesdienste "live" in den Kirchen!

Ludgeri und weitere Gemeinden feiern Sonntag erstmals wieder - Viele warten ab
Endlich wieder Gottesdienste "live" in den Kirchen!
Blauer Himmel, blühende Aussichten...
Norden, 7. Mai `20 - An diesem Sonntag ist es endlich so weit: Gottesdienste dürfen wieder ganz „real“ in den Kirchen gefeiert werden, nicht nur „virtuell“ per Video-Aufnahme über das Internet. Allerdings zeigt sich, dass viele Gemeinden im Kirchenkreis Norden die neuen Möglichkeiten sehr behutsam angehen. Um der großen Verantwortung gerecht zu werden, bereiten sich viele Kirchenvorstände lieber noch etwas ausführlicher auf ihre gottesdienstlichen Feiern vor. ... mehr

MdB Saathoff unterstützt Projekt "Forum Boatpeople"

SPD-Bundestagsabgeordneter betont Wichtigkeit zeitgeschichtlicher Lernorte
MdB Saathoff unterstützt Projekt "Forum Boatpeople"
Gebührender Abstand - intensives Gespräch
Norden-Tidofeld, 5. Mai `20 - Kürzlich besuchte der SPD-Bundestagsabgeordnete Johann Saathoff die Dokumentationsstätte Gnadenkirche Tidofeld, um sich mit Superintendent Dr. Helmut Kirschstein, 1. Vorsitzender des gleichnamigen Vereins, und dem pädagogischen Leiter, Lennart Bohne, über den aktuellen Stand des Projektes „Forum Boatpeople“ auszutauschen. Zum Hintergrund: Unter dem Dach der Dokumentationsstätte hat sich der Arbeitskreis Forum Boatpeople ... mehr

Begeisternder 3D-Rundgang durch Ludgeri

Erste Kirche im Kirchenkreis virtuell besuchbar - Weitere könnten folgen
Begeisternder 3D-Rundgang durch Ludgeri
Einladung zum virtuellen Rundgang
Norden, 2. Mail `20 - Ein Anfang ist gemacht, viele weitere Gotteshäuser im Kirchenkreis Norden könnten folgen: Ab sofort bietet die Ludgerigemeinde auf ihrer Homepage einen dreidimensionalen Rundgang durch ihre Kirche an. Damit ist es möglich, ganz bequem an die entlegensten Orte zu gelangen. Der Rundgang bietet für alle, selbst für die, die bis dahin meinten, die Kirche aus dem Effeff zu kennen, viele neue und ungewohnte Ansichten. Die Großheider Firma 3D ... mehr

"Norden rettet" - 5.000 Euro? 26.000 Euro gespendet!

Bündnis aus Kirche und Politik erfolgreich für Rettungsschiff der EKD
"Norden rettet" - 5.000 Euro? 26.000 Euro gespendet!
Norden, 30. April `20 - Fünf Monate nach dem Start der Spendenkampagne am 5. Dezember 2019 wurden am 30. April 2020 exakt 26.344,74 Euro für das Rettungsschiff der Evangelischen Kirche in Deutschland an den Verein "united4rescue" überwiesen. "Norden rettet - 5000 Euro für das Rettungsschiff der EKD" - unter diesem Motto stand die überaus erfolgreiche Spendenkampagne in Norden. "Wir sind überwältigt von der Spendenbereitschaft der Menschen im Altkreis Norden", ... mehr

Sudanesische Partner sagen Danke

Konkrete Hilfsleistungen aus dem KK Norden kamen an - Ende der Unterdrückung
Sudanesische Partner sagen Danke
Hoffnung für Kinder im Sudan - ein Segen!
Hage, 23. April `20 - Erfreuliches aus Afrika: Kürzlich bereiste Pastor Rolf Meyer-Engeler (Hage) im Auftrag des Kirchenkreises Norden den Sudan. Nahe der Hauptstadt Khartoum besuchte er die Partner, zu denen schon seit vielen Jahren intensive Beziehungen bestehen. Nach Zeiten der Unterdrückung und innenpolitischer Gewalt war diese Reise nun endlich möglich. Pastor Meyer-Engeler konnte mit eigenen Augen sehen, dass das Land nach der Revolution in einem großen ... mehr

Tücken der Technik erfolgreich bewältigt

Corona zum Trotz: Erste digitale Kirchenkreiskonferenz zeigt reges kirchliches Leben
Tücken der Technik erfolgreich bewältigt
Buntes Miteinander - technisch bewältigt
Norden, 15. April `20 - Seit rund 4 Wochen scheint das Leben stillzustehen - aber es scheint eben nur so: Im Blick auf das kirchliche Leben "ist jede Menge los". Das zeigte einmal mehr die erste digitale Kirchenkreiskonferenz, zu der sich alle Pastorinnen und Pastoren, Diakoninnen und Diakone im virtuellen Konferenzraum trafen. Alle? Tatsächlich erwies sich das örtliche Internet für manchen Kollegin, manche Kollegin als zu schwach. Der Eine oder die Andere gab ... mehr

Kreative Kirche in Zeiten der Corona-Krise

Superintendent in Video-Konferenzen mit allen Pfarrämtern - Umfangreiches "digitales" wie "analoges" Engagement - Beziehungspflege wird neu aufgestellt
Kreative Kirche in Zeiten der Corona-Krise
Neue Wege der Kommunikation
Norden, 28. März `20 - Kirche in Zeiten von Corona: In allen evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden des Kirchenkreises Norden entwickeln sich neue, kreative Formen der Kommunikation. Das konnte Superintendent Dr. Helmut Kirschstein in dieser Woche bei seinen Video- und Telefonkonferenzen feststellen. Mit jedem Einzelnen der rund 25 Pastoren und Diakone, der Pastorinnen und Diakoninnen führte er Gespräche zur Situation vor Ort. Sein Fazit: Es ist erstaunlich, ... mehr