Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles


Möchten Sie die Partnerschaftsarbeit mit Uganda unterstützen? Herzlichen Dank!
IBAN DE35 5206 0410 0000 0062 62 (Evangelische Bank), „Hilfe für Uganda“

"Erfolgsgeschichte des Staunens"

100. Bibelfliesen-Ausstellung - Perrey (75) mit Eintrag ins "Goldene Buch" geehrt
"Erfolgsgeschichte des Staunens"
Gestalter, Ehrengäste, Kurt Perrey (r.)
Norddeich, 5. August `18 -  Mit einem Festgottesdienst eröffnete Landes-superintendent Dr. Detlef Klahr die 100. Bibelfliesen-Ausstellung in der Evangelisch-lutherischen Kirche „Arche“ in Norddeich. Die Wanderausstellung „Mit Bilderfliesen durch die Bibel“ tourte in den vergangenen 15 Jahren seit dem "Jahr der Bibel 2003" durch ganz Deutschland und zwei angrenzende Nachbarländer. 96 Original Bibelfliesen luden zum Betrachten ein. „Dies ist eine 15-jährige ... mehr

Mitmenschlichkeit in Zeiten drohender Abschottung

Uganda-Delegation (4): Historische Aufarbeitung, aktuelle Verantwortung
Mitmenschlichkeit in Zeiten drohender Abschottung
Offenes Tor: Sinnbild der Demokratie
Norden, 8. Juni `18 - Kirchliche Partnerschaft ist weit mehr als soziale Entwicklungshilfe. Es geht darum, den gemeinsamen Gott zu feiern, sich gegenseitig wahrzunehmen, einander zu verstehen und wertzuschätzen. Und aus alledem Hoffnung mitzunehmen für die eigene Lebenswelt! In diesem Sinne betrieb das aktuelle Begegnungsprogramm auch eine gemeinsame historische Spurensuche: Nach der Erfahrung von Krieg und Massenmord sind insbesondere Flucht, Vertreibung und ... mehr

Horizonte erweitern: Schule, Landwirtschaft, Ökologie

Uganda-Delegation zu Besuch (3): Bildung ist in jeder Form "das" Thema
Horizonte erweitern: Schule, Landwirtschaft, Ökologie
Spontane Landwirtschafts-Hilfe: Dolly
Horizonterweiterung? Dazu zählt so ziemlich alles, wenn ein Mensch aus Uganda zum allerersten Mal Europa, Deutschland, Ostfriesland besucht. Aber die Delegation aus Uganda, die zweieinhalb Wochen im Lande weilte, brachte diesmal ein ganz besonderes Bildungs-Interesse mit: Sechs der zehn Delegationsmitglieder arbeiten als Lehrerin oder Lehrer, fünf leiten sogar eine Schule. Da steht das Thema „Bildung“ obenan! Ganz unterschiedliche Schultypen waren vertreten. ... mehr

Feuer und Flamme für Ostfriesland und fürs Boßeln

Uganda-Delegation zu Besuch (2): Gemeinsam unterwegs im Norderland
Feuer und Flamme für Ostfriesland und fürs Boßeln
Gemeinsamer Jubel ist am schönsten!
Norden, 5. Juli `18 - Wer schon einmal einen Gast aus Uganda zu Hause beherbergt hat, wird diese Erfahrung nicht missen wollen. Manches sehen die Gastgeber dann plötzlich mit neuen Augen: Erstaunlich, was bei uns so alles auf den Tisch kommt! Erstaunlich auch, dass die afrikanischen Gäste so gerne beten: vor jeder Mahlzeit, aber schon bei der Ankunft nach ihrer Reise, nach jedem Ausflug und zum Ende jedes freundschaftlichen Beisammenseins. Selbstverständlich ... mehr

Selbstbewusstes Christsein, offen für Neues

Uganda-Delegation zu Besuch (1): Bewegende Gottesdienste, Bibel neu entdeckt
Selbstbewusstes Christsein, offen für Neues
Begeisterung in Berumerfehn
Norden, 4. Juli `18 - Herzliche Verbundenheit, zahlreiche Begegnungen und ein buntes Programm: Zweieinhalb Wochen weilte eine 10-köpfige Delegation aus dem Norden Ugandas im Norderland und erlebte zum Abschluss drei Tage lang die Bundeshauptstadt Berlin. Eingeladen hatte die sieben Männer und drei Frauen der Kirchenkreis Norden. Dessen „Freundeskreis Uganda“ pflegt diese besondere Partnerschaft in enger Zusammenarbeit mit der in Berlin beheimateten Gossner ... mehr

Gottes Wort verkündigen – pure Freude!

Ugandische Delegation + Band bei der Einführung von Lektor Lars Ulferts (20)

Gottes Wort verkündigen – pure Freude!
"Leben aus der Quelle": Lars Ulferts (r.)
Osteel, 24. Juni `18 – Es bleibt sensationell, dass ein so junger Mensch zum Laienprediger berufen wird. Das sagte Superintendent Dr. Helmut Kirschstein in seiner Predigt zur Einführung des 20-jährigen Lars Ulferts in der Osteeler Warnfriedkirche. Denn tatsächlich sei Lars ja schon der fünfte Jugendliche, der innerhalb weniger Wochen als Lektor eingeführt werde. Etwas ganz Besonderes war dieser Gottesdienst so oder so: Der junge Lektor spielte das E-Piano in ... mehr

"Weltflüchtlingstag" in der Dokumentationsstätte

Tidofeld bietet „Erfahrungen im Flüchtlingslager" Raum - nach 1945 und in Uganda
"Weltflüchtlingstag" in der Dokumentationsstätte
Ugandischer Besuch in Tidofeld
Norden-Tidofeld, 18. Juni `18 - Rund um den "Weltflüchtlingstag" am 20. Juni richtet die Dokumentationsstätte Gnadenkirche Tidofeld zwei öffentliche Veranstaltungen aus.  Bereits am Montag besuchte eine 8-köpfige Delegation aus Uganda gemeinsam mit Mitgliedern des Freundeskreises Uganda im Kirchenkreis Norden die Dokumentationsstätte. Superintendent und 1. Vorsitzender des Vereins Dokumentationsstätte Gnadenkirche Tidofeld, Dr. Helmut Kirschstein, begrüßte ... mehr

Der Marktplatz tanzt: ein internationales Fest

2.Ostfriesischer GOSSNER-Tag in Norden mit Gästen aus Uganda und Indien
Der Marktplatz tanzt: ein internationales Fest
"Black and White together..."
Norden, 17. Juni `18 - Ostfriesischer Gossner-Tag in Norden: Mit herzlichen Worten begrüßte Bürgermeister Heiko Schmelzle die Gäste aus Indien und Uganda ebenso wie ihre Begleiter aus der Zentrale des kleinen Misionswerks in Berlin. Er durfte sich aber auch über die zahlreichen Norder und viele Touristen freuen, die sich schon um 10.00 Uhr auf dem Torfmarkt eingefunden hatten. Es sei eine Ehre für die Stadt Norden, dieses besondere Ereignis schon zum zweiten Mal ... mehr

Auf der Baustelle: „Fresh-X“ für den Kirchenkreis

Kirchenkreis-Konvent stellt sich in Hannover neuen Formen des Glaubens

Auf der Baustelle: „Fresh-X“ für den Kirchenkreis
Norder im EXPO-Wal: neue Formen
Hannover, 8. Juni `18 - „Leben auf der Baustelle“ – 5 Tage lang kamen für den Konvent des Kirchenkreises Norden Leben und Lernen buchstäblich zusammen: Das Hotel in Hannover, in dem die 21 Geistlichen übernachteten, lag unmittelbar an einer lärmenden Straßenbaustelle, und auch sonst brummte hier das pralle Leben. Menschen aus aller Herren Länder und verschiedenster Muttersprachen, Vergnügungssuchende und Flaneure machten an diesen lauen Frühsommer-Abenden die ... mehr

"Sage nicht: Ich bin zu jung!"

Drei junge Frauen (18, 18, 22 Jahre alt) in Hage als Lektorinnen eingeführt
"Sage nicht: Ich bin zu jung!"
Ansgari-Altar, strahlende Gesichter
Hage, 3. Juni `18 - Mit 18 schon wie eine Pastorin auf der Kanzel? In der evangelischen Kirche ist das möglich. Und erwünscht! Und seit Sonntag auch in der St.Ansgarikirche in Hage Realität. In einem feierlichen Abendgottesdienst führte Superintendent Dr. Helmut Kirschstein drei junge Frauen in das Amt als Laienpredigerin ein: Lea-Marie Janssen (18), Wiebke Zimmermann (18) und Laura Götze (22) sind nach Abschluss ihrer Ausbildung "befähigt, das Wort Gottes in ... mehr