Sie sind hier: Aktuelles

Viel Sympathie, volle Unterstützung zugesagt

Landrat Olaf Meinen besucht Dokumentationsstätte - Spontaner Vereinseintritt
Viel Sympathie, volle Unterstützung zugesagt
Volle Unterstützung: Olaf Meinen (M.)

Norden-Tidofeld, 3. Dezember `19 - Zum ersten Mal in Tidofeld: Olaf Meinen, seit November neuer Landrat des Landkreises Aurich, nahm sich viel Zeit für ein erstes Kennenlernen der Dokumentationsstätte Gnadenkirche Tidofeld. Als Vorsitzender begrüßte ihn Superintendent Dr. Helmut Kirschstein in den Räumen des 2013 eröffneten Zentrums, zu dessen institutionellen Trägern seit Vereinsgründung 2009 auch der Landkreis Aurich gehört. Bei einem Gang durch die Dauerausstellung erläuterten Kirschstein, der Pädagogische Leiter Lennart Bohne und Geschäftsführerin Anna Jakobs den Schwerpunkt „Integration 1945 bis 1960“, um auch die aktuellen Flüchtlingsströme in den Blick zu nehmen.

Auch Fragen der Weiterentwicklung und der Finanzierung standen auf dem Programm. Landrat Meinen zeigte sich höchst interessiert und brachte eigene, teils familiäre Erfahrungen zum Thema ein. Die Vertreter der Dokumentationsstätte erläuterten schließlich das neueste Vorhaben zur Erweiterung der Ausstellung: In einem geräumigen Neubau soll vor allem die Geschichte von Flucht und Integration der sog. Vietnamesischen „Boatpeople“ dargestellt werden. Die vietnamesische Community, Landes- und Bundespolitiker haben für das 1,8 Mio.-Projekt ihre Unterstützung zugesagt. Auch Landrat Meinen zeigte sich beeindruckt von den Plänen und stellte fest, dass das Projekt längst den Status einer bloßen Vision verlassen habe. Er sagte seine umfassende Unterstützung zu.

Seine erkennbare Sympathie für das Projekt und die Arbeit der Dokumentationsstätte unterstrich Olaf Meinen mit einem überraschenden Schritt: Am Ende des intensiven Besuchs trat er spontan dem Verein „Gnadenkirche Tidofeld e.V.“ bei und ist jetzt dessen 60. Mitglied.

>> zurück zur Übersicht