Sie sind hier: Aktuelles / Rückblicke

Rückblick

25. April 2008

Das Programm zum Ostfriesischen Kirchentag ist da!

Einladende „Menü-Karte zum Fest des Glaubens“

Das Programm zum Ostfriesischen Kirchentag ist da!

Norden, 25. April `08 - Das Programm für den 5. Ostfriesischen Kirchentag vom 4. bis 6. Juli in Norden liegt vor. Auf rund 100 Seiten sind mehr als 250 Veranstaltungen verzeichnet, sagte die lutherische Geschäftsführerin Vera C. Pabst am Freitag in Norden bei der Präsentation des Programms. Das Heft sei vom Himmelfahrtstag am 1. Mai an in allen Pfarrämtern und Kirchengemeinden Ostfrieslands und im Internet unter www.okt-2008.de erhältlich. Der Kirchentag steht unter dem Motto: "Ein Stück vom Himmel - Lücht in mien Leven".

"Das Programm ist so etwas wie eine Menü-Karte zum Fest des Glaubens", sagte der Landessuperintendent des lutherischen Sprengels Ostfriesland, Detlef Klahr. Es sei gut, sich angesichts der vielen Zentren, Diskussionsrunden oder Workshops eine Auswahl zusammenzustellen, um nicht den Überblick zu verlieren.

Der Kirchentag sei geprägt durch fröhliche und nachdenkliche Veranstaltungen, sagte die Sprecherin der evangelisch-reformierten Kirchengemeinden, Präses Hilke Klüver. Der Norder Superintendent Helmut Kirschstein kündigte an, dass der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) an dem Eröffnungsgottesdienst mit der hannoverschen Landesbischöfin Margot Käßmann teilnehmen wolle. Den Abschlussgottesdienst halte der reformierte Kirchenpräsident Jann Schmidt in plattdeutscher Sprache.

Zu dem größten Christentreffen in der Region erwarten die Veranstalter zwischen 15.000 und 20.000 Besucher. Der Ostfriesische Kirchentag wird seit 1992 alle vier Jahre in einer anderen Stadt gefeiert. 2004 in Emden kamen nahezu 20.000 Besucher. Zuvor feierten die ostfriesischen Christen in Esens (2000), Leer (1996) und Aurich (1992).