Sie sind hier: Aktuelles / Diakonie / "Norder Tafel"

"Norder Tafel"

Der Begriff "Tafel" und das Tafel-Logo sind patentrechtlich geschützte Marken-zeichen vom Bundesverband "Deutsche Tafel e.V." Die Anerkennung und Zugehörigkeit zum Bundesverband Deutsche Tafel e.V. erfolgt nach genauen Richtlinien, die die NORDER TAFEL erfüllt. Ursula von der Leyen ist Schirmherrin der Deutschen Tafeln.
Nicht alle Menschen haben ihr täglich Brot - und dennoch gibt es Lebensmittel im Überfluss. Die Tafeln bemühen sich um einen Ausgleich für die Bedürftigen ihrer Stadt oder ihrer Region. Das Ziel der Tafeln ist es, dass alle qualitativ einwandfreien Nahrungsmittel, die im Wirtschafts-prozess nicht mehr verwendet werden können, an Bedürftige verteilt werden. Die Tafeln helfen so diesen Menschen eine schwierige Zeit zu überbrücken. Die Tafeln arbeiten unabhängig von politischen Parteien und Konfessionen. Fast ein Viertel der Hilfebedürftigen sind Kinder und Jugendliche, in manchen Orten sind es sogar rund 40%.

Ansprechpartnerinnen


Alma Nordwall, Dipl.-Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin

Helga Pieper, Dipl.-Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin

Öffnungszeiten

Wir öffnen die TAFEL montags bis freitags ab 14.00 Uhr.